Über Migrationskarte

In Zusammenhang mit Beschluss der Regierung der Russischen Föderation vom 16. August 2004 „Über Migrationskarte“ muss der Ausländer bei der Einreise in die Russische Föderation die Migrationskarte erhalten, ausfüllen und dem Beamten der Grenzkontrolle vorweisen, welcher beim Übereinstimmen der in der Migrationskarte enthaltenden Angaben mit den Angaben in seinem Visum und Pass einen Einreisestempel in die Migrationskarte über Einreise in die Russische Föderation einträgt.

Die Formulare der Migrationskarte erhält der Ausländer bei der Einreise in die Russische Föderation bei den Beamten der Grenzkontrolle oder bei den Vertretern der Organisationen, welche den in die Russische Föderation einreisenden Ausländern Transportleistungen gewähren.

Die Migrationskarte sollte im Laufe der Reise in die Russischen Föderation beim Ausländer sein und zusammen mit den anderen Dokumenten für die Registrierung am Ort des Aufenthaltes vorgewiesen werden.

Im Fall der Beschädigung oder des Verlustes der Migrationskarte soll der Ausländer im Laufe von drei Tagen bei der örtlichen Vertretung des Innenministeriums Russlands Anzeige erstatten. Beim Vorweisen durch den Ausländer der Dokumente, aufgrund deren er in die Russische Föderation eingereist ist, erhält er das Duplikat der Migrationskarte.

Bei der Ausreise aus der Russischen Föderation muss der Ausländer die Migrationskarte dem Beamten der  Grenzkontrolle im Grenzübergangsort der Russischen  Föderation  abgeben.